Die Spiele der TCE-Teams in der vergangenen Woche (KW 20)
Die Spiele der TCE-Teams in der vergangenen Woche (KW 20)

Mit einem gemischten Gesamtergebnis gehen die Mannschaften des TC Ettlingen aus den Verbandsspielen der vergangenen Woche. Sechs Niederlagen stehen auch sechs Siege gegenüber. Dabei konnten vor allem die Samstag- und Sonntagspiele erfolgreich gestaltet werden. So konnten die 1. Damen- und Herrenteams gewinnen, ebenfalls die Damen 40 und die Herren 40 sowie die Herren 50. Dazu gesellten sich noch die Herren 75 im Doppel.

Mit einem 3:1-Sieg startete die TSG TC Ettlingen/TV Mörsch 75 (Doppel) am vergangenen Montag, dem 13. Mai 2019, beim TC Neureut in die diesjährige Verbandssaison. Die ersten drei Doppel mit Helmut Waldmann/Eckhard Ignatowitz, Heinrich Deck/Adolf Baumgartner sowie Waldmann/Baumgartner gingen klar an die Gäste, das letzte Doppel musste knapp im Match-Tiebreak abgegeben werden.


Ihr zweite Niederlage kassierten die Herren 70 des TC Ettlingen bei ihrer Auseinandersetzung am Dienstag, dem 14. Mai 2019, auf der heimischen Anlage gegen den Ski-Club Brötzingen. Bei der 1:5-Niederlage konnte nur Wolfgang Kumm sein Einzel auf Position 3 gewinnen (6:2, 6:3), die restlichen Spiele gingen doch recht klar verloren.


Eine 1:3-Niederlage bezog auch das Herren-70-Team im Doppel am vergangenen Donnerstag, dem 16. Mai 2019, beim SV Niederbühl. Das Zweier-Doppel mit Alois Bucher und Adolf Baumgartner konnte ihr Match deutlich gewinnen. Die restlichen drei Doppel gingen zum Teil verletzungsbedingt an die Gastgeber.


Nach der Auftaktniederlage gelang den U10-Spielern im Großfeld als Gastgeber gegen den TC Forchheim ein 3:3-Unentschieden. Nach den vier Einzeln lag man noch 1:3 zurück, weil nur Sebastian Fempel sein Spiel gewinnen konnte (6:3, 6:3). Dramatisch wurde es dann in den zwei abschließenden Doppeln: Beide gingen jeweils über den Match-Tiebreak – und beide konnte sich der TCE-Nachwuchs holen. So gewannen Sebastian Fempel/Paul Bisping (6:1, 3:6; 10:7) und Kristian Bisping/Emil Ritter (7:5, 3:6, 10:8) jeweils ganz knapp ihre Matches und sicherten am Ende das wichtige Unentschieden. Weiter so!


Am Freitag, dem 17. Mai 2019, traten die Herren 65 (4er) des TC Ettlingen bereits zu ihrem dritten Match an – dieses Mal beim CdTF Karlsruhe. Trotz der Niederlage mit 1:5 gibt es etwas Positives zu vermelden: Den Senioren gelang immerhin der erste Spielgewinn überhaupt! Winfried Kretzler konnte sein Dreier-Einzel klar gewinnen (6:2, 6:3). Die restlichen Spiele gingen aber auch genauso deutlich verloren.


Am Samstag, dem 18. Mai 2019, traten gleich fünf Teams des TCE zu ihren Verbandsspielen an. Den Auftakt machten bereits am Vormittag die Junioren U18 als Gastgeber des TC Malsch. Nach den vier Einzeln stand es bereits 3:1 für die Gäste, da nur Lukas Jantzen sein Spiel allerdings gegen einen LK-mäßig deutlich besser eingestuften Gegner gewinnen konnte (6:2, 6:2). Dieser konnte auch zusammen mit Aaron Beier sein Einser-Doppel gewinnen – dramatisch im Match-Tiebreak (0:6, 7:5, 11:9). So stand es am Ende 4:2 für die Malscher.


Ihren zweiten Sieg und damit die Tabellenspitze errangen die Damen 40 auch am Samstag, dem 18 Mai 2019. Sie konnten als Gastgeber nämlich die Gäste von der SG Stupferich mit 6:3 bezwingen. Nach den sechs Einzeln stand es bereits 4:2 für die TCE-Damen, weil Petra Fempel (6:3, 6:4), Andrea Mennich (6:2, 6:1), Tara Schreiber (6:0, 6:3) und Ellen Stenschke (6:1, 6:2) jeweils ihre Spiele klar gewinnen konnten. Danach gingen noch die Zweier- (Fempel/Ewa Schmitt; 6:3, 6:2) und Dreier-Doppel (Schreiber/Stenschke; 3:6, 6:1, 10:1) an die Ettlingerinnen.


Extrem spannend ging es bei der Auseinandersetzung der Herren 40 des TC Ettlingen am Samstag, dem 18. Mai 2019 im Spiel zuhause gegen die Post-SG 05 Pforzheim zu. Nach den Einzeln stand es 3:3. Dabei konnten die Positionen 1 bis 3 des TCE ihre Spiele gewinnen: Michael Schwab im Match-Tiebreak (7:6, 4:6, 10:6), Tim Bisping (6:4, 6:2) und Norbert Jung (6:3, 6:1), unsere Verstärkung aus der Pfalz, jeweils klar. Die beiden ersten Doppel gingen dann jeweils klar an den TCE: Schwab/Bisping (6:1, 6:1) und Jung/Torsten Schach (7:6, 6:2) gewannen, so dass am Ende ein deutlicher Sieg zustande kam.


Mit 5:4 konnten die Herren 50 des TCE ihr Auftaktmatch am Samstag, dem 18. Mai 2019, bei der TSG TF Gräfenhausen/TC Keltern gewinnen. Nach den sechs Einzeln stand es 3:3. Marco Schmitt (6:2, 6:2), Martin Cuber (6:1, 6:3) und Michael Habermann (2:6, 0:6) konnten ihre speile gewinnen, so dass die drei Doppel die Entscheidung bringen mussten. Auch hier punkteten eher die hinteren Ränge: Das Zweier-Doppel mit Jan Hut/Marco Schmitt (3:6, 7:6, 10:6) und das Dreier-Doppel mit Sven Greiner/Jürgen Ernst (6:2, 6:2) blieben siegreich, so dass am Ende ein knapper, aber verdienter Erfolg herauskam.


Eine deutliche 1:8-Niederlage kassierten die Herren 60 der TSG TC Ettlingen/TC Waldbronn bei ihrem zweiten Spiel (die erste Begegnung muss noch in großen Teilen nachgespielt werden) am Samstag, dem 18. Mai 2019. Alle Einzel gingen verloren, wobei jedoch Bernhard Haungs, Klaus Hirsch, Gerald Schönherr (im Bild am Netz bei seinem Einzel) und vor allem Joachim Bengelsdorf, der erst im Match-Tiebreak nach dreimaliger Regenunterbrechung sein Spiel abgeben musste, durchaus Siegchancen hatten. Auch die Doppel konnten eigentlich überzeugen: Das Einser-Doppel Haungs/Alfred Schmitt kämpfte sich aufopferungsvoll nach verlorenem ersten Satz mit 12 (!) vergebenen Satzbällen, einer erfolgreichen Aufholjagd im zweiten Satz in den Match-Tiebreak, der dann leider verloren ging (6:7, 7:6, 1:10), das Zweier-Doppel Hirsch/Bengelsdorf harmonierte seinerseits perfekt und ließ ihren Gegnern keine Chance (6:4, 6:3).


Ihren ersten Sieg konnten die 1. Damen bei ihrem zweiten Spiel am Sonntag, dem 19. Mai 2019, beim TC Waldbronn einfahren. Nach den Einzeln stand es bereits 4:2 für die Ettlingerinnen, nachdem Helena Schmitt im Match-Tiebreak (4:6, 6:4, 12:10), Nadine Ochs (6:4, 6:3), Marie-Claire Grethler (6:1, 6:0) und Petra Fempel (6:3, 6:1) ihre Spiele gewinnen konnten.
In den drei ausstehenden Doppeln konnten dann noch Schmitt/Ochs und Charlotte Platz/Fempel siegreich vom Platz gehen, so dass am Ende ein deutliches 6:3 für die Ettlinger Spielerinnen zu Buche stand.


Am Sonntag, dem 19. Mai 2019, trafen sich die Herren des TCE und TuS Rüppurr auf der heimischen Anlage in Ettlingen. Das Wetter ließ zunächst keinen pünktlichen Beginn um 9.30 Uhr zu, aber nach 30 Minuten hatte der Wettergott ein Einsehen und lieferte auch danach erstklassige Bedingungen für einen sportlichen Tag nahe der Alb. In den Einzeln punkteten dieses Mal Michael Schwab (1) mit 6:7, 6:4 und 10:8, Lino Klüpfel (2) mit 6:0, 6:1, Torsten Schach (3) mit 6:4, 6:4 und Nicolas Walterscheidt (4) mit 6:2, 6:4. Vincent Walterscheidt (5) konnte den ersten Satz knapp nicht für sich entscheiden, danach nahm das Match den üblichen Verlauf (5:7, 1:6). Leonard Weinbrecht (6) begann stark, konnte sich allerdings im Matchtiebreak nicht durchsetzen (6:2, 1:6, 7:10). Jeder Matchpunkt zählt, also holten unsere TCE-Jungs die maximale Anzahl aus dem neuen Schweizer Regelwerk raus und lochten bei den Doppel dreimal ein. Michael mit Tim Bisping 6:2, 6:1, Lino Klüpfel mit Nicolas Walterscheidt 6:4, 6:0 und Vincent Walterscheidt mit Leonard Weinbrecht 7:5, 6:2.

geschrieben von: jb, 21.05.2019 20:16  Uhr