1. Herren mal komplett …
1. Herren mal komplett …

… und realistisch erfolgreich. Denn mit den Herren von Karlsruhe West gab sich der aktuelle Tabellenführer am Sonntag, dem 28. Juni, ein Stelldichein. Wetter gut, Plätze gut, los ging’s.
Das Positive zuerst. Marvin Amann (6) konnte den Tiebreak im ersten Durchgang für sich entscheiden. Und wie so oft im Tennis hatte der Gegner Probleme, nach einem harten ersten Satz das Spiel zu drehen (7:6, 6:1). Ein Punkt für den TCE. Den zweiten Punkt des Tages heimste Nicolas Walterscheidt ein. Eine tolle Leistung wurde mit muchos LK-Punkten belohnt (6:3, 6:4).
Doch jetzt die nicht ganz so prickelnden Ergebnisse. Jonas Schäfer (4), am letzten Spieltag gegen Malsch als Einziger erfolgreich (der Autor hat dieses Ereignis beim letzten Spielbericht unterschlagen und häuft sich gerade Massen von Asche auf sein Haupt), konnte seine gute Form dieses Mal nicht in den Matchtiebreak retten (6:4, 1:6, 2:10). Ferdinand Wesel (5) versuchte mit gezügelter Offensive seinem Gegner Herr zu werden. Das gelang zeitweise, aber die meisten Minuten konnte der versierte Gegner für sich verbuchen (1:6, 1:6). Auf der 2 hatte Torsten Schach Möglichkeiten, das Match in seinen Heimathafen einzufahren, die Gezeiten hatten an diesem Tag aber andere Pläne (7:6, 2:6, 8:10). Auf der 1 spielt man hart am Wind. Sascha Trautzsch (1) stemmte sich mit aller Macht gegen das Ungemach, lieferte ein tolles Match und gab es nach toller Gegenwehr an den Gast ab (1:6, 3:6).
2:4 nach den Doppeln. Es wäre noch alles möglich gewesen. War es aber nicht. Der Gast war zu gut aufgestellt, die Gastgeber nur noch zu fünft. Egal, Realtime-Doppeltraining war angesagt. Das Zweierdoppel mit Nicolas Walterscheidt und Jonas Schäfer war hart umkämpft, der Punkt ging jedoch an den Gast (4:6, 2:6). Mal wieder Alt gegen Jung im Einserdoppel. Sascha Trautzsch und Torsten Schach stellten die Gegner vor eine harte Probe, ein anschauliches Match mit dem besseren Ende für den Gast (4:6, 3:6). Ein klares 2 zu 7 endete somit in einem entspannten Dinner for Twelve.

geschrieben von: ts, 29.06.2015 08:49  Uhr