Spielbetrieb – das Fragezeichen bleibt
Spielbetrieb – das Fragezeichen bleibt

Noch nichts Neues gibt es leider zu berichten, was einen möglichen Spielbetrieb unserer Mannschaften betrifft. Vom Badischen Tennisverband kam folgende, etwas kryptische Information, die wir jetzt alle zu deuten versuchen:

Kein Spielbetrieb bei trostlosen Bedingungen
Sollten zum 15. Juni 2020 neue Corona-Verordnungen den Mannschaftsspielbetrieb mit einem der folgenden Punkte einschränken, so wird der Spielbetrieb abgesagt:
• Verbot des Mannschaftsspielbetriebs
• Generelles Verbot der Nutzung von Umkleidekabinen und Duschen
• Generelles Verbot des Aufenthalts auf einer Tennisanlage außerhalb des Spielens (z. B. während der Spielpause oder im Zusammenhang mit eigenbewirtschafteten Clubhäusern).


Wie ist der aktuelle Stand zum Spielbetrieb?
Mit Wirkung vom 2. Mai 2020 gelten folgende Anpassungen:
• Sanktionsfreie Abmeldefrist für alle Mannschaften (Jugend und Erwachsene) bis zum 31. Mai.2020
• Verzicht auf Auf- und Abstieg
Der Spielbetrieb auf Verbands- und Bezirksebene startet nach der Pfingstpause, d. h. ab dem 15. Juni 2020. Im Erwachsenenbereich werden die Sommerferien angeschnitten, sodass der letzte Spieltag für den 09. August vorgesehen ist. Im Jugendbereich wird hingegen ein Saisonende am 26. Juli angestrebt.
Abgesagt sind die Jüngsten-Wettbewerbe, die nicht auf Großfeld ausgetragen werden. Dies betrifft die Wettbewerbe der Kleinfeld U9 und Midcourt U10.

Neue Spielpläne sollen am 8. Juni veröffentlicht werden. Unser Sportwart Sven Greiner fragt gerade die Auffassungen unserer Mannschaftsführer dazu ab.

geschrieben von: jb, 28.05.2020 10:16  Uhr